Ethische Leitlinien

Wir setzen uns ein für eine zukunftsgerichtete Entwicklung und Öffnung unserer Organisation. Dabei halten wir uns an die übergeordneten Grundlagen, welche den Rahmen für unsere Arbeit geben. Die Ethikleitlinien wurden gemeinsam mit den Mitarbeitenden erarbeitet

  • Wir achten und respektieren die Würde und Integrität aller Menschen, mit welchen wir im beruflichen Alltag zusammenarbeiten.
  • Wir respektieren alle Menschen, unabhängig ihrer Herkunft, ihres Alters, ihres Geschlechts, ihrer gesellschaftlichen Position, ihrer körperlichen, psychischen und geistigen Situation, ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer Religionszugehörigkeit.
  • Wir fördern die Selbstbestimmung von Menschen mit Beeinträchtigungen und begleiten diese individuell, soweit sie unsere Unterstützung benötigen. Dabei arbeiten wir ressourcenorientiert und zukunftsgerichtet und unterstützen Menschen mit Beeinträchtigungen in ihren Bestrebungen zur Stärkung der Eigenständigkeit und zur Übernahme von Eigenverantwortung.
  • Wir respektieren jeden Menschen in seiner Einzigartigkeit und Eigenartigkeit und in seinen daraus resultierenden Bedürfnissen. Wir orientieren uns am Normalitätsprinzip. Gleichberechtigt bedeutet nicht gleich sein.
  • Wir arbeiten auf Basis der UNO-Behindertenrechtskonvention. Im Zentrum stehen gleiche Rechte von Menschen mit Beeinträchtigungen, Teilhabe an der Gesellschaft und Inklusion.
  • Wir sind ehrlich, transparent, offen und klar. Wir arbeiten achtsam, respektvoll und wertschätzend.
  • Wir reflektieren unser Verhalten und übernehmen Verantwortung für unser Handeln.
  • Wir arbeiten nachhaltig und gehen mit den natürlichen Ressourcen sorgfältig um.

Kontakt

Regula Mader
Direktorin
T 031 808 81 01
E-Mail